AGB

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen im Online-Shop zwischen uns, der AquaFun Soest GmbH, nachfolgend Verkäufer genannt, und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an. Abweichende Bedingungen gelten nur in dem Fall der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung des Verkäufers. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehenden Texte liegen ausschließlich in deutsch vor.

2. Preise

Alle Preise sind in Euro angegeben und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die angegebenen Preise gelten vorbehaltlich Preisänderungen.

3. Vertragsabschluss und Liefervorbehalt

Durch Anklicken der Schaltfläche „Bestellung absenden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Der Vertragstext wird gespeichert.

Die konkreten Bestelldaten können aus Sicherheitsgründen nicht per Internet abgerufen werden und werden gemäß unserer Datenschutzbestimmungen vertraulich behandelt.

Falls der Lieferant des Verkäufers trotz vertraglicher Verpflichtung den Verkäufer nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt. Falls dieser Fall eintreten sollte, wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet. Bei Lieferverzögerungen wird der Verkäufer den Besteller umgehend informieren.

4. Vertragsabschluss bei Kursen

Alle Angebote aus dem Online-Kursmanager sind unverbindlich und freibleibend. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich, Etwaige von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern Sie vom AquaFun Soest schriftlich bestätigt worden sind.

Der Kunde wird bei der Buchung des Aqua-Kurses oder Schwimmkurses durch die Eingabemaske geführt, bei der er die gewünschte(n) Leistung(en) auswählt. Vor der Absendung seiner Bestellung bestätigt der Kunde, dass er die AGB zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat. Ferner bekommt er vor der Absendung der Bestellung die Möglichkeit seine Eingabe zu überprüfen und ggf. zu berichtigen. Durch die Absendung des ausgefüllten Bestellformulars gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Der Vertrag kommt durch den Abschluss des Bestellvorgangs auf der Internetseite des Onlineshops und Bestätigung der Buchung durch das AquaFun Soest per E-Mail zustande.

5. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Kündigen Sie uns die Rückgabe bitte vorab per E-Mail an info@aquafun-soest.de. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

AquaFun Soest GmbH, Ardeyweg 35, 59494 Soest

Unfreie Rücksendungen können leider nicht angenommen werden.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt.

Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Ende der Widerrufsbelehrung.

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Erstattung
Legen Sie der Rücksendung Ihre Bankverbindung bei, damit eine schnelle Bearbeitung und Erstattung möglich ist.


6. Widerrufsrecht bei bei Schwimm- und Aquakursen

Gemäß „312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht nicht bei Verträgen […] zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.“


7. Lieferung und Versandkosten

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

Die Lieferzeit beträgt in der Regel zwischen drei und fünf Werktagen. Sollte ein Produkt wider Erwarten kurzfristig nicht verfügbar sein, so wird der Besteller vom Verkäufer umgehend per E-Mail informiert.

Die Versandkosten für den Postversand trägt der Kunde. Für Warensendungen per Brief wird eine Versandgebühr von 3 Euro pro Bestellung erhoben. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.


8. Schwimm- und Aquakurse und Umfang der Belieferung

Bei der Buchung einer Leistung hat der Kunde einen aus der Kursliste oder-plan zur Verfügung stehenden Kurs zur Durchführung der Leistung festzulegen.

Tag, Uhrzeit und Bad des von Ihnen gebuchten Kurses sind verbindlich. Während des laufenden Kurses ist ein Wechsel in andere Kurse nicht möglich.

Kurstermine, an denen aus persönlichen Gründen nicht teilgenommen werden kann, entbinden nicht von der Zahlung des Kurspreieses. Kann der Kunde an dem gebuchten Kurs nicht teilnehmen, so ist er berechtigt, einen Ersatztermin für den Kurs zu benennen. Andernfalls verfällt der Kurstermin. Die Verpflichtung zur Zahlung des Kurspreises bleibt davon unberührt. Versäumte Kursstunden werden nicht rückerstattet.

Es besteht kein Anspruch auf eine Buchung des Folgekurses.

9. Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Der Kunde hat grundsätzlich die Möglichkeit, mittels einer deutschen Kreditkarte oder per Lastschrift von einem deutschen Konto sowie per Vorkasse auf Rechnung zu bezahlen. Auf der Überweisung muss die Bestell-/Vorgangsnummer im Verwendungszweck zwingend enthalten sein. Die AquaFun Soest GmbH behält sich vor, in Einzelfällen nur gegen Vorauszahlung zu liefern.

Für die Datenübermittlung wird der Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) eingesetzt. So sind Ihre Daten jederzeit geschützt. Dieses Verfahren wird auch von Banken eingesetzt um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p. a. zu fordern. Falls dem Verkäufer ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist der Verkäufer berechtigt, diesen geltend zu machen.


10. Zahlung bei Online-Buchung

Bei der Anmeldung ist der Kurspreis im Voraus im Rahmen der online-Buchung zu entrichten. Erst dann gilt der Platz als gebucht.
Die Zahlung erfolgt online per Sofortbezahlung. Das AquaFun akzeptiert alle im Online-Kursmanager innerhalb des Bestellvorgangs angebotene Zahlungsarten. Der Kunde wählt seine bevorzugte Zahlung selbst.

Sollte der Kunde mit seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug geraten, hat das AquaFun das Recht nach Mahnung und Ablauf einer angemessenen Nachfristsetzung, von dem Vertrag zurückzutreten. Bereits empfangene Leistungen sind vom Kunden unverzüglich zurückgewähren. Im Falle, einer durch den Kunden verschuldeten Rücklastschrift, ist dieser verpflichtet, die dem AquaFun durch die Rücklastschrift entstehenden Bankgebühren zu erstatten. Es wird dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt, den Nachweis zu führen, dass durch die Rücklastschrift geringere oder gar keine Gebühren entstanden sind.


11. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


12. Gültigkeit von Gutscheinen

Wertgutscheine der AquaFun Soest GmbH haben eine Gültigkeit von 3 Jahren. Leistungsgutscheine sind 3 Jahre gültig. Die AquaFun Soest GmbH behält sich das Recht vor, eventuelle Preisänderungen bei Einlösung der Gutscheine zu berechnen.


13. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.


14. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Der Verkäufer haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der Verkäufer nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers.

Soweit die Haftung vom Verkäufer ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.


15. Datenspeicherung und Datenschutz

Die im Rahmen des Vertragsabschlusses erhobenen Daten des Kunden werden unter Einbehaltung der Datenschutzgrundverordnung gespeichert und verarbeitet. Sämtliche, vom Kunden erhobenen, persönlichen Daten verden vertraulich behandelt. Ausschließlich im Rahmen der Bestellabwicklung (Zahlung, Versand) werden die notwendigen Daten auch gegenüber Dritten verwendet. Der Kunde kann jederzeit unentgeltlich Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten, indem er eine E-Mail an info@aqua-spa-fun.de schickt.
Weitere Informationen zum Thema Datenschutz, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.


16. Schlussbestimmung

Falls eine Klausel unwirksam werden sollte, bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Anstelle der unwirksamen Klausel gelten die gesetzlichen Vorschriften.


17. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Soest. Bei Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen senden Sie bitte eine E-Mail an info@aqua-spa-fun.de.

© 2019 AquaFun Soest GmbH·

Ardeyweg 35·

59494 Soest ·

Telefon: 02921 392-700·

info@aqua-spa-fun.de

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.